Aus der Region für die Region

Eine entscheidende Stärke der Anlage in Stegelitz ist die konsequente Regionalität auf allen Ebenen.

  • Zum Einsatz kommen biogene Rohstoffe, die überwiegend in der Region anfallen: Dies sind organische Materialien, die ohnehin entsorgt werden müssten, sowie Gülle aus heimischer Nutztierhaltung. So wird der Energiegehalt biogener Rohstoffe aus der Region nutzbar gemacht.
  • Mit dem Ausbau der Anlage werden zunehmend weniger Pflanzen eingesetzt, die speziell für die Anlage angebaut wurden.
  • Das in der Anlage erzeugte Bio-Erdgas wird von dem regionalen Energie-Dienstleister Avacon überwiegend im eigenen Netzgebiet vermarktet. ???? stimmt das??? Und es wird  die vorhandene Infrastruktur genutzt.
  • Die Abhängigkeit des heimischen Raumes von importiertem Erdgas sinkt. Rechnerisch deckt die Anlage nach Fertigstellung der Ausbaustufe 2 den Bedarf von ca. ????? Haushalten.
  • Die am Ende der Gaserzeugung anfallenden Gärreste sind ein hervorragender und geruchsarmer Dünger, an dem die heimischen Landwirte großes Interesse haben. Damit werden die eingesetzten Stoffe nahezu vollständig verwertet.
  • Beim Bau der Anlage wurden nach Möglichkeit in vielen Gewerken heimische Unternehmen beauftragt.?????
  • Durch das Projekt sind entstehen neue Arbeitsplätze. 
  • In Stegelitz wird ein umwelttechnisches „Leuchtturm-Projekt“ verwirklicht, das über die Region hinaus Impulse setzt.

Besonderheiten

  • Aufbereitung des Biogases und unmittelbar vor Ort Einspeisung in das Erdgasnetz
  • Eine der wenigen Anlagen in Deutschland, bei der alle Stufen (Abfallaufbereitung, Vergärung, Gasaufbereitung und Einspeisung) auf einem Gelände erbracht werden, sodass alles aus einer Hand kommt.
  • Hohe Akzeptanz in der Bevölkerung wie auch in der Politik
  • Einsatz von Lebensmittelabfällen und anderen biogenen Reststoffen zur Erzeugung von Biogas.
  • Reduzierung von landwirtschaftlichen Nutzflächen und Vermeidung von Monokulturen
  • Bisher existieren bundesweit erst ????? Anlagen, die Bio-Erdgas aus Restoffen einspeisen.

Bürgerfreundliche Transparenz

Gemeindevertreter und Bürger Großenlüders, insbesondere die Bewohner des Ortsteils Kleinlüder, wurden und werden detailliert informiert.

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right